Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles 07.März 2021:

 

Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt Ansbach ist das Modellfliegen am Hesselberg als Ausübung von Individualsport unter Berücksichtigung der allgemeinen Infektionsschutzmaßnahmen erlaubt, solange nicht mehr als 2 Personen bzw. Modellflieger zusammenstehen. Bei mehr als 2 Modellfliegern am Berg bitte Abstand halten und Gruppenbildung bitte unbedingt vermeiden!

 

Gleiches gilt für den Modellflugplatz Grüb, den wir ab Montag, 08.03. bis zunächst Sonntag 28.03. entsprechend dem 12. BayIfSMV, § 4 sowie § 10, wie folgt freigeben können:

Bei einem Inzidenzwert im LKR Ansbach zwischen 35 und 100 dürfen auf Sportstätten im Freien 2 Personen aus 2 Haushalten kontaktlosen Sport betreiben. Dies ist die sichere Minimalinterpretation der 12. BY Infektionsschutzverordnung für unseren LKR. Bitte immer §4 und §10 nebeneinander legen, wenn Ihr Euch selbst ein Bild machen wollt. Ob mehr Personen zugelassen werden können, ist u.a. von der Inzidenzentwicklung abhängig.

 

Wie ist die Regelung von maximal 2 Personen in der Sportausübung zu interpretieren? Auf jeden Fall max. 2 Modellflieger im Flugraum auf der Start- und Landepiste. Ob eventuell weitere Modellflieger, die auf dem Parkplatz oder im Vorbereitungsraum warten, zur Gesamtpersonenzahl auf der Sportstätte gerechnet werden, ist Auslegungssache und kann ggf. ein Bußgeldrisiko bedeuten. Es sind aber in jedem Fall zusammenstehende Gruppen von mehr als 2 Personen zu vermeiden. Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln gelten unbedingt!

 

Am heutigen Sonntag, den 07.03., liegt noch keine Stellungnahme und Empfehlung des LVB vor.

Diese werden wir bekannt geben, sobald sie veröffentlicht wird.  

12.Bayrische Infektionsschutzmaßnamenverordnung

Bitte diese Regeln beachten, damit uns das Modellfliegen weiterhin möglich sein wird.

 

Umsetzung der EU Verordnung 2019 / 947

Umsetzung der EU Verordnung 2019 / 947

 

Für Modellflieger ist die Registrierungspflicht bis zum 30.04.2021 ausgesetzt. Voraussichtlich Anfang Februar werden von den beiden Verbänden DAeC und DMFV die Sammelmeldungen durchgeführt, so dass jeder Modellflieger spätestens bis zum 01.05.2021 seine Registrierungsnummer vom LBA erhalten kann. Die Daten liegen bei den Verbänden bereit. Jeder Modellflieger muss dann diese eID auf seinen Flugmodellen mit >250g Startmasse anbringen. Es ist kein feuerfestes Schild oder dergleichen erforderlich. Es reicht die Angabe der Registrierungsnummer etwa mit Filzstift an einer gut lesbaren Stelle auf dem Flugmodell. Die Angabe muss nicht außen am Modell geschehen.

 

 

Bilder Hallenflugshow

    

 

        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?